Wir benutzen Cookies, um Ihre Anwendung der Seite zu verbessern.Hier mehr lesen
Gratis mit pass Sparen Sie 150 DKK
Gratis mit pass Sparen Sie 150 DKK

Das Wikingerschiffsmuseum

Wo die Kultur der Wikinger zum Leben erwacht

Ein Besuch des Wikingerschiffsmuseums führt Besuchern auf eindrucksvolle und spannende Weise vor Augen, welche unglaublichen Leistungen die Kultur der Wikinger in solch verschiedenen Bereichen wie dem Handwerk, dem Schiffsbau, der Seefahrt und der Kunst erbracht haben. Mit Strommas Sightseeing Karte, dem Copenhagen City Pass, haben Sie freien Eintritt in die faszinierende Welt der Wikinger.

Der ganze Stolz des Museums sind vor allem die fünf sogenannten Skuldelev-Schiffe, die nach historischem Originalvorbild nachgebaut wurden und ein unvergleichlicher Anblick für alle, die sich für Wikinger, Schiffe oder Seefahrt interessieren, sind.

Historische Wikingerschiffe zum Anfassen

Eine der großen Besonderheiten des Museums, das ungefähr 30 Kilometer vom Zentrum Kopenhagens entfernt im malerischen Städtchen Roskilde liegt, ist der Fokus auf die Kunst des historischen Schiffsbaus, die hier praktiziert und gelehrt wird. Nachdem 1962 in der Kleinstadt Skuldelev ein archäologischer Fund gemacht wurde, bei dem die Überreste von fünf Schiffen verschiedener Klassen und Typen geborgen wurden, wurde beschlossen, diese nicht nur zu konservieren und auszustellen. Stattdessen wurden Handwerker und Schiffsbauer damit beauftragt, diese Schiffe nachzubauen, dabei aber dieselben Techniken und Werkzeuge anzuwenden, die auch für die historischen Originale zum Einsatz kamen.

Wikingergeschichte auf hoher See

Zusammen mit einer Reihe neuerer Schiffe werden diese Wikingerschiffe regelmäßig zu Wasser gelassen, um auf diese Weise neue praktische Erkenntnisse zum Schiffsbau und zur Schifffahrt der Wikinger gewinnen zu können. Die Schiffsbauer des Museums sind so das gesamte Jahr hindurch damit beschäftigt, die Boote instand zu halten und neue zu bauen, so dass Besucher bei einem Spaziergang durch die Werft des Museums aus nächster Nähe einen Einblick in den historischen Schiffsbau bekommen können, während die unvergleichliche Mischung aus Meersalz, Teer und Holz in der Luft hängt.

Über die Schiffe und verschiedene Ausstellungen hinaus betreibt das Museum auch verschiedene Forschungsprojekte im Bereich der Meeresforschung und Archäologie. Dies macht das Museum zu einem wahrhaftig einzigartigen Ort, in dem Forscher, Schiffsbauer, Segler und Zimmermänner Hand in Hand arbeiten, um so die Geschichte und die Kultur der Wikinger gemeinsam zum Leben zu erwecken.

Und nach dem Genuss der frischen Meeresbrise sollten Besucher auch auf keinen Fall das kulinarische Angebot des Museums verpassen. Sowohl das angrenzende Café als auch das Museums-Restaurant servieren traditionelle Gerichte mit einer modernen Note, das sich hier hervorragend mit einem atemberaubenden Blick auf die See kombinieren lässt. Und auf welche Weise lässt sich Geschichte besser kennenlernen?