Wir benutzen Cookies, um Ihre Anwendung der Seite zu verbessern.Hier mehr lesen
EMPFOHLEN
Gratis mit pass Sparen Sie 160 DKK
Gratis mit pass Sparen Sie 160 DKK

Planetarium Copenhagen

EMPFOHLEN

Ein Tor in weit entfernte Galaxien

Gehen Sie in Dänemarks wichtigstem Planetarium auf eine Entdeckungsreise durch Zeit und Raum, sehen Sie spannende Ausstellungen und tauchen Sie im Kino in ein eindrucksvolles Filmerlebnis durch das Weltall ein. Gratiseintritt mit Strommas Sightseeing Karte Copenhagen City Pass.

Das Planetarium befindet sich im Herzen von Kopenhagen, zentral gelegen nahe dem Rathausplatz und Hauptbahnhof. Hier hat sich das Planetarium dem vielleicht größten Geheimnis der Menschheit verschrieben: der Erforschung des Weltalls und unseres Universums.

Reisen Sie mit einer 1000 m² Leinwand durch das Universum

Auf ihrer Entdeckungsreise durch das Große Unbekannte sollten Sie auf keinen Fall einen Besuch im Filmsaal des Planetariums verpassen! Mit verschiedenen Filmen, die auf einer enormen Leinwand mit mehr als 1000 m² Fläche gezeigt werden, nimmt das Tycho Brahe Planetarium, wie sein voller Name lautet, Sie mit auf eine Reise zu den entferntesten Orten unseres Universums. Hier erfahren Sie alles über solch faszinierenden Themen wie die Suche nach intelligentem Leben im Weltraum, die Geschichte der Erde und die Dokumentation Voyage of Time, bei dem der berühmte Regisseur Terrence Malick Regie geführt hat. Kopfhörer mit englischer Tonspur sind auch für Filme mit dänischem Sprecher verfügbar und mit dem Copenhagen City Pass ist nicht nur der Eintritt zum Planetarium, sondern auch zu einem Film inbegriffen!

Sehen Sie, woraus die Sterne gemacht sind

Mit seinem reichen Angebot bietet das Planetariums Spaß und Spannung für die gesamte Familie. Neben verschiedenen Ausstellungen und Shows, in denen ein erwachsenes Publikum die Mysterien der Astronomie und Erforschung das Weltraums eingehend erkunden können, können jüngere Besucher mit eigens auf sie abgestimmten Angeboten die ersten Schritte auf ihrer eigenen Entdeckungsreise machen. Wer hat nicht schon immer davon geträumt, eine eigene Rakete zu entwickeln oder von einem echten Astronauten über das Leben im Weltall zu hören? Darüber hinaus bietet das Planetarium auch verschiedene Artefakte aus dem Weltall, darunter einen der größten Mondfelsen der Welt, der 1972 an Bord der Apollo 17 mitgebracht wurde – hier sehen Sie buchstäblich, woraus die Sterne gemacht sind! Das Planetarium richtet seinen Blick aber nicht nur in den Sternenhimmel: die neue Ausstellung, Made in Space, erforscht, wie die Atome, aus denen der menschliche Körper besteht, ihren Ursprung in den Tiefen des Weltalls haben.