Wir benutzen Cookies, um Ihre Anwendung der Seite zu verbessern.Hier mehr lesen
Gratis mit pass Sparen Sie 60 DKK
Gratis mit pass Sparen Sie 60 DKK

Lejre Museum

Zurück in die Zeit der Wikinger

Das Lejre Museum liegt in einer der wichtigsten und pulsierendsten Regionen der Wikingerzeit in ganz Dänemark und ist eine wahre Schatzkammer für diejenigen, die sich für die Geschichte der Wikinger und ihre Lebensweise interessieren. Hier werden sowohl ihre Geschichte als auch ihre Mythen in ihrem ursprünglichen Umfeld erneut zum Leben erweckt. Freier Zutritt mit dem Copenhagen City Pass.

Das Museum mag nur 40 Kilometer westlich des Kopenhagener Stadtzentrums liegen, es transportiert seine Besucher jedoch viel viel weiter: zurück in die alten Tage, als die Wikinger in Skandinavien herrschten und auf ihre Schlachtzüge und Entdeckungseisen segelten, die sie zu gefürchteten Kriegern und bewunderten Entdeckern machten. Und noch weiter, zu den frühen Anfängen von dem, das letztendlich Dänemark werden sollte, und seinen ersten Königen und Königinnen, zu den halb-historischen, halb-mythischen Figuren, die seitdem aus Dänemark und dem dänischen Leben nicht mehr wegzudenken sind.

So weit zurück in die Geschichte zu gehen macht es schwierig, zwischen Legenden und Fakten zu unterscheiden, und im Laufe der Jahrhunderte haben sich beide untrennbar vermischt. Laut den alten Sagen war die sagenumwobene Familie der Scyldings 300 Jahre lang, von 600 bis 950 n. Chr., mit Lejre als Hauptsitz an der Macht. Historische Funde der letzten 30 Jahre lassen vermuten, dass an diesen Sagen tatsächlich etwas Wahres sein könnte: Lejre zählt heute zu den wichtigsten Orten der Wikingerzeit.

Königssäle, Legenden und Silberschätze

Unter diesen Funden befindet sich ein einzigartiger Komplex aus fünf Sälen, die unterschiedlichen Königen gewidmet waren, die dem Klan der Scyldings angehörten. Die Größe und privilegierte Lage - mit Aussicht über die alten Grabstätten auf der anderen Seite des Flusses Lejre und guter Sicht auf die Schiffe, die auf den Flussbänken lagen - sind die Hallen ein Zeugnis für die auffällig mächtige politische, soziale und religiöse Stellung ihrer Besitzer.

Die Geschichte dieser Hallen und die Bedeutung der Region wird in dem Museum noch eingehender beleuchtet. Die Ausstellungen sind in drei unterschiedliche Abschnitte unterteilt und erforschen mit Filmen, Sound-Installationen und historischen Objekten, wie jüngste archäologische Funde - darunter Waffen, Schmuck und Gebrauchsgegenstände - die Geschichten der alten Sagen untermauern. Selbst die wertvollsten Stücke des Museums werden ausgestellt: die weltberühmten Odin-Figuren zusammen mit dem größten Silberschatz Dänemarks, dem so genannten Mannerupskatt und Gevningefundet.